Ursprünge

 

 

 

 

 

Wo wir herkommen

151231PiggiAlpha20

Wir haben unseren Ursprung als Bundeswehrsportfluggruppe beim Jagdbombergeschwader 43 in Oldenburg. 1979 wurden die Sportfluggruppen als eingetragene Vereine umorganisiert und als Mitglied in den Deutschen Aeroclub aufgenommen. Mittlerweile haben auch Piloten mit privater Ausbildung zu uns gefunden, wodurch eine ganz gelungene Mischung aus ‘alten Hasen’ [das ist die Liga  der Ü 3000 Flugstunden] und noch nicht so erfahrenen Fliegern [U 500] entstanden ist. Gegenwärtig zählen wir 20 Mitglieder.

weitere Fotos ...

 

 

 

Traditionspflege: Das Fliegen der FW Piaggio 149D

060108DEADPNorwegenUnser besonderes Interesse gilt der FW Piaggio 149 D: Einst für die Anfangsschulung und Eignungsprüfung der Luftwaffenpiloten angeschafft und bei Focke-Wulf in Bremen in Lizenz gebaut, hat dieses Flugzeug über Jahrzehnte hinweg seine hervorragenden Eigenschaften beweisen können. Nahezu alle Vereinsmitglieder verbinden mit der ‘Piggi’ lebhafte Erinnerungen, besonders natürlich die ehemaligen Bundeswehrpiloten. Es ist ein Stück Tradition, welche am Leben erhalten wird. So kommt es, dass wir viel, viel Zeit und Aufwand diesem besonderen Flugzeug widmen.

 

 

050725DELEVSardinienMittlerweile  - geschrieben im Herbst 2014 -  hat die dritte P 149 D zu uns gefunden, allerdings haben wir auch zwei abgegeben, sodass wir immer nur ein einsatzbereites Flugzeug dieses Typs betreiben. Die Unterhalts- und Betriebskosten lassen einem kleinen Verein wie dem unseren einfach keinerlei Spielraum, um zwei oder gar drei P 149 D gleichzeitig zu unterhalten.

Näheres zu den drei Flugzeugen können Sie hier nachlesen.

 

 

In den Unterlagen der D-ELEV fand sich auch ein ausgeschnittener Zeitschriftenartikel über die Tradition der Piaggio 149D als Schulungsflugzeug der Luftwaffe - diesen  Artikel stellen wir hier aufbereitet zur Verfügung. Leider ist nicht mehr nachvollziehbar, wo der Artikel im Original herstammt.

 

 

Standortwechsel

Mit Auflösung des Oldenburger Verbandes mussten wir uns eine neue Bleibe suchen, da der Flugbetrieb auf dem Fliegerhorst Oldenburg nicht zuletzt aus kommunalpolitischen Erwägungen heraus eingestellt wurde.

Einige Jahre waren wir Gäste auf dem ehemaligen Fliegerhorst Ahlhorn, dort konnten wir immerhin unsere Flugzeuge, damals waren es eine Piper PA-28 und die Piaggio P-149 D-EADP, in einer beheizten Flugzeughalle abstellen. Dennoch war dieser Platz nicht ideal, vor allem wegen eingeschränkter Betriebszeiten und dem Fehlen einer Fliegergaststätte.

Der Initiative unseres Mitglieds Klaus Fetzer ist es zu verdanken, dass wir seit 2001 in Mariensiel zwei Stellplätze und damit eine langfristige Bleibe gefunden haben.

 

 

 

Vereinsaktivitäten

D-EGNISeit dem Jahr 2000 treffen wir uns an jedem zweiten Mittwoch im Monat um 20°° Uhr in Wahnbek zum 'Fliegerstammtisch' auf ein Bier.

Des weiteren veranstalten wir regelmäßig ein bis zwei große Touren pro Jahr, die uns in - fast - alle Ecken Europas führen.

Und auch die Arbeitseinsätze beim Hallenbau in Wilhelmshaven sowie an den Flugzeugen sorgen dafür, dass wir kein ‘Zweckverein’ sind, sondern eine Gruppe von Piloten, die sich besonders der Tradition der Piaggio-Fliegerei widmen.

Sollten Sie an weiteren Informationen oder an einer Mitgliedschaft interessiert sein, so können Sie Kontakt aufnehmen über Uwe Tensfeldt. Oder Sie kommen einfach zu einem der Mittwochs-Treffen.

 

 

 

 

 

Weitere Fotos der Formation FWP149D  -  Alpha Jet

 

 

151231PiggiAlpha01Klein

151231PiggiAlpha02Klein

151231PiggiAlpha03Klein

151231PiggiAlpha04Klein

151231PiggiAlpha06Klein

151231PiggiAlpha07Klein

151231PiggiAlpha09Klein

151231PiggiAlpha12Klein

151231PiggiAlpha13Klein

151231PiggiAlpha16Klein

151231PiggiAlpha18Klein

151231PiggiAlpha21Klein