Historische St├Ądte

 

G├Ârlitz - Freiburg - Bamberg

zuletzt ge├Ąndert: 2020-Nov-06

200911Herbsttour045

Unsere PA 28 ├Âstlich von Hof [EDQM]

 

Manchmal kommt es anders ...
... und das nun schon drei Jahre lang in Folge.

Nachdem unsere Himmelfahrtstouren in den vergangenen Jahren aus technischen Gr├╝nden verschoben wurden, stellte sich diesmal das boshafte Corona-Tier unseren Pl├Ąnen entgegen. An Gruppenfliegerei war im Mai gar nicht zu denken, also haben wir Himmelfahrt einfach auf den September verschoben. Und  - noch eine Neuerung -  wir haben aus einer Tour derer zweie gemacht, damit alle Teilnehmer gen├╝gend Flugstunden abbekommen konnten.

Die erste Tour f├╝hrte ├╝ber vier Tage in drei deutsche St├Ądte mit historischem Stadtkern, gleicherma├čen verschieden und faszinierend alle drei.

200910Herbsttour016

G├Ârlitz in der Oberlausitz: ├ľstlich der Oder ist man schon in Polen, die Br├╝cke l├Ąsst Fu├čg├Ąnger unkompliziert die Grenzen passieren.

 

Von unserem Heimatflughafen Mariensiel aus flogen wir zun├Ąchst nach Kyritz [EDBK], hier hat die Piaggio 149  vorsichthalber etwas Sprit aufgenommen. Sehr nutzerfreundlicher Flugplatz, die Kaffeemaschine wurde extra unseretwegen angeworfen. Von dort ging es westlich an Berlin vorbei ├╝ber Sch├Ânhagen nach Bautzen, wo wir ├╝bernachten und die Innenstadt anschauen wollten. Aus irgendeinem unbekannten Grund war in der gesamten Stadt keine passende Unterkunft mehr zu bekommen. Kurzentschlossen nutzten wir die Dienste der Bundesbahn und fuhren nach G├Ârlitz, wo ein tolles Hotel f├╝nf Einzelzimmer f├╝r uns hatte. Eine sehr gute Entscheidung, denn die Stadt hat uns nach nur wenigen Schritten f├╝r sich eingenommen.

Lediglich die Taxifahrt am n├Ąchsten Morgen hatte Adrenalin spendenden Charakter, auf den wir auch gerne verzichtet h├Ątten.

200910Herbsttour029

Die “Alte Ratsapotheke” am Untermarkt: Nach kurzem Anschocken seitens eines Corona-gestressten Angestellten ├╝berzeugte uns das Lokal mit seiner Atmosph├Ąre und auch durch die Speisen.

 

Am zweiten Tag war ein in zwei Legs aufgeteilter Flug von Bautzen nach Regensburg, und von dort weiter nach Freiburg geplant. Die Wettervorhersagen waren optimal, GAFOR gab Oscar oder Charlie f├╝r die gesamte Strecke und auch die TAFs waren positiv. Leider hat sich das Wetter nicht ├╝berall an die Vorhersagen gehalten, etwas s├╝dlich von Hof wurde es in einer Senke Richtung Weiden sehr “suppig”, um nicht zu sagen: “undurchsichtig”. Also wichen wir westlich aus, die D-EAXT nahm etwas Sprit in Giebelstadt auf [Tipp: F├╝r Oldtimer-Flugzeuge wird in Giebelstadt keine Landegeb├╝hr erhoben, wenn getankt wird]. Die D-ELRF schlug sich ohne Tankstopp nach Freiburg durch, letztlich kamen beide Maschinen nahezu zeitgleich dort an.

200911Herbsttour032

Vor dem Abflug aus Bautzen. Piper und Piggi warten auf den Pre-Flight-Check und auf das Beladen.

 

200911Herbsttour052

Vorbeiflug an Bamberg: Schon mal einen ersten Blick auf die Stadt werfen, in der wir den dritten Tag unserer Tour verbringen werden.

 

In Freiburg haben wir Gl├╝ck gehabt, dass das flugplatznah gelegene Hotel f├╝nf Einzelzimmer f├╝r uns zur Verf├╝gung hatte. Kurz duschen, und schon ging es per Bus und Stra├čenbahn in die Innenstadt. Erster Eindruck: Eine bunt gemischte und ziemlich gro├če Fahrrad-Demo verlangsamte die Stra├čenbahn auf Schritttempo. Zweiter Eindruck: Die Stadt war bei Weitem nicht so voll, wie fr├╝her schon erlebt. Und nach gem├╝tlichem Schlendern durch die wunderbare Innenstadt fand sich zu gegebener Zeit auch noch ein Restaurant, das die f├╝nf Flieger f├╝r den kommenden Tag st├Ąrkend verpflegt hat.

200911Herbsttour065

Vier von insgesamt f├╝nfen: Irgendjemand musste ja auch dieses Foto aufnehmen.

200911Herbsttour058

 

200911Herbsttour079

 

Der folgende Tag begann mit leichtem Gedr├Ąnge rund um die AvGas-Tankstelle: Mehrere Flieger kamen nahezu zeitgleich auf die Idee, ihre Flugzeuge auftanken zu wollen, manche hielten sich an die Regeln, andere wollten sich vordr├Ąngeln. Unsch├Ân f├╝r die Flugleitung, die sich aber souver├Ąn durchsetzte.

Nach dem Auftanken ging es ├╝ber das Karlsruher VOR nach Bamberg [EDQA]. Der Anflug auf den Flugplatz ├╝ber bewaldete H├╝gel, zwei Autobahnen und diverse Stromtrassen ist nicht sonderlich anspruchsvoll, aber an einen Motorausfall m├Âchte man dabei nicht so gerne denken.

Der Flugplatz in Bamberg beherbergt Motor- und Segelfliegerei, das Miteinander scheint nach unserem Eindruck gut zu funktionieren. Eine Piggi ist dort wohl l├Ąnger nicht gewesen; am Abflugtag war ein ortsans├Ąssiger Flugzeugfreund anwesend, der recht begeistert war, dass endlich mal wieder der typische Sound der Piggi zu h├Âren war.

ID="Zelle5528">

200912Herbsttour096

 

200912Herbsttour113

Bamberg ├╝berraschte uns positiv mit dem toll restaurierten Innenstadtbereich. Zugleich waren wir erstaunt bis entsetzt, dass die wesentlichen Stra├čenz├╝ge dichtgedr├Ąngt mit Menschen ohne Mund-Nase-Maske und offenkundig bestgelaunt auch ohne Abstandsregeln gef├╝llt waren: Bereits am fr├╝hen Nachmittag hatten die meisten ein Bierchen in der Hand und diskutierten mehr oder weniger lautstark ├╝ber dieses und jenes. Wenn der Schuss man nicht irgendwann gewaltig nach hinten losgeht! Wir Nordlichter jedenfalls fragten uns, warum bei uns ein Jahrmarkt abgesagt wird, wenn in Bamberg so ein dichtes Gedr├Ąnge zum Wochend-Alltag geh├Ârt. Ehrlich gesagt: Keinerlei Verst├Ąndnis unsererseits.

200912Herbsttour125

 

Anderntags bepackten wir unsere Flugzeuge, tankten und machten uns auf den Weg in den weniger dicht gedr├Ąngten Norden. Beide Besatzungen landeten sicher in Mariensiel, wo nach intensiver Reinigung und technischer Inspektion unserer Flugzeuge der Viertage-Trip mit einem gemeinsamen Kaffee bei unserem Flugplatzwirt Olaf einen w├╝rdigen Abschluss fand.